Impressum
Werdegang
Satzung
Programm
Arbeitsgebiete
Arbeitsgebiete
Ahnenbörse
Download
Kontakt
Links
Informationen
Tradition
Genealogentag
Vereine

   
   

Gleich und Gleich gesellt sich gern

Zusammenfassung zum Vortrag am 11.10.2000
Referent: Dr. Uwe Bauer

Liebespaar

Einleitend wurden die Begriffe Trauung, Hochzeit, Gerade, Agnaten, Deszendenten, Schwertmagen, Spindelmagen u.ä. näher erläutert. Einige Hochzeitsbräuche wurden dargestellt. Des weiteren sind einige statistische Betrachtungen über die verwendeten Ahnenlisten durchgeführt worden. Dazu erläuterte der Referent Lebenszeitdiagramme.

An Hand von sechs Beispielen ist auf die Heiratspraktiken unter dem Aspekt der sozialen Mobilität eingegangen worden. Die Beispiele zeigten in den unterschiedlichsten Klassen, dass die soziale Mobilität relativ gering war. Das folgende Beispiel zeigt über fünf Generation diese geringe soziale Mobilität:

1. Generation
Siegel, Zacharias (1614 - ?) Freihöfer, Eibenstock;
Sohn von Gabriel Siegel, Freihöfer

2. Generation
Siegel, Gabriel (1583 - 1666) Freihöfer, Eibenstock;
Sohn von Christoph Siegel, Freihöfer

3. Generation
Siegel, Christoph (1550 - 1613) Freihöfer, Eibenstock
Sohn von Melchior Siegel, Freihöfer; Schwiegervater Hans Röhling , Zinnverleger und Gewerke

4. Generation
Siegel, Melchior (1515 - 1588), Freihöfer, Zehntner; Eibenstock
Sohn von Lorenz Siegel, Freihöfer; 
Röhling, Hans (1517 - 1585), Zinnverleger und Gewerke; Geyer; 
Sohn von Hans Röhling, Bergmeister; Schwiegervater Sebastian Schweikert, Kaufmann aus Leipzig

5. Generation
Siegel, Lorenz (1483 - 1556), Freihöfer, Zehntner, Richter, Bürgermeister; Eibenstock
Sohn von Hans Siegel, Zinnseifner 
Röhling, Hans (1490 - 1564), Bergmeister, Zehntner, Amtsverweser; Geyer
Schwiegervater Michael Patschke, Ratsherr, Gewerke
Schweigert, Sebastian (1501 - 1555), Kaufmann, Ratsherr; Leipzig
Sohn von Sebastian Schweickert, Ratsherr in Nürnberg; Schwiegervater Konrad Cotta

Zurück zur Übersicht