Impressum
Werdegang
Satzung
Programm
Arbeitsgebiete
Arbeitsgebiete
Ahnenbörse
Download
Kontakt
Links
Informationen
Tradition
Genealogentag
Vereine

   
   

Mitgliederversammlung der Leipziger Genealogischen Gesellschaft e.V. für das Jahr 2002

Zusammenfassung

Die ordentliche Mitgliederversammlung der Leipziger Genealogischen Gesellschaft für das Jahr 2002 wurde gemäß LGG-Satzung vom 18.03.1993, § 5 Punkt 6 am 13. März 2002 in der „Kirchlichen Erwerbsloseninitiative", 04109 Leipzig, Ritterstr. 5. durchgeführt. Die Mitgliederversammlung war eine Wahlversammlung. Es wurde ordnungsgemäß eingeladen. Es waren 24 Mitglieder anwesend, somit war die Versammlung beschlussfähig.

Nach der Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung durch den Vorsitzenden der LGG, Herrn Dr. Bauer, erfolgte die Wahl des Wahlvorstandes und der Kassenprüfer. Die Wahl wurde geleitet von Frau Guhr. Die Kassenprüfung erfolgte durch die Herren Sachse und Strohbach.

Durch den Vorsitzenden erfolgte die Berichterstattung über die durchgeführten Tätigkeiten des Vereins in der Wahlperiode 1999 bis 2002. Jährlich fanden 10 Veranstaltungen mit einer Beteiligung von 12 bis 25 Teilnehmern statt. Schwerpunktaufgabe war die erfolgreiche Durchführung des 51. Deutschen Genealogentages im September 1999 in Leipzig. Ein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit stellt die Arbeit mit dem Computer und dem Internet dar. Der Arbeitskreis Computergenealogie wurde gegründet. Neue Kontakte wurden mit dem Stadtgeschichtsverein Leipzig geknüpft. Die Zusammenarbeit mit dem Genealogischen Verein Chemnitz wurde verstärkt. Die LGG, der Genealogische Verein Chemnitz und der Adam-Ries-Bund bereiteten gemeinsam das Kolloquium zur sächsischen Genealogie am 16. März 2002 in Leipzig vor. Breiten Raum nahm die Vorstellung von Forschungsergebnissen der Mitglieder ein. Aber auch genealogisch-historische Themen wurden gern angenommen. So waren z.B. Die Leipziger Bürgermeister seit dem 13. Jh., der arische Ahnenpass und Johannes Hohlfeld als Geschäftsführer der Zentralstelle für Genealogie Gegenstand der Veranstaltungen. Exkursionen wurden nach Geithain, Kohren-Sahlis und Annaberg-Buchholz (1999), nach Frankenberg und Burg Kriebstein (2000) sowie nach Schloss Weesenstein und Schloss Kuckucksstein (2001) durchgeführt. Im Berichtszeitraum verstarb unser Mitglied Erich Lucas (Nov. 2000). Ein Mitglied trat aus dem Verein aus, sechs neue Mitglieder traten ein. Der Austausch mit anderen Vereinen und der Bezug der Zeitschrift Familie und Geschichte läuft reibungslos. Die Zuarbeit zur DAGV erfolgte termingerecht.

Der Kassenwart Herr Bruhn erstattete den Kassenbericht. Dieser wurde geprüft. Es gab keine Einwände, und der Vorstand wurde entlastet.

Dann erfolgte die Wahl des Vorstandes. Herr Hörig hat nicht wieder kandidiert. Gewählt wurden für den neuen Vorstand Frau Bähr, Herr Dr. Bauer, Herr Bruhn, Herr Weidenbruch und Herr Wuttke.

Auf Grund der Forderungen wurde eine Satzungsänderung beschlossen. Der Beitrag wurde wie folgt festgelegt: Einzelmitglied 25 Euro, Ehepaare 28 Euro und ermäßigter Beitrag 18 Euro.

Dr. Bauer
Vorsitzender LGG

Zurück zur Übersicht