Betreff: Stadtarchiv Leipzig - unser Gabentisch: Neujahrsführung geplant, Ausstellung verlängert, Jahrbuch erschienen und neue Bestände online gestellt!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde des Stadtarchivs Leipzig, die Feiertage stehen vor der Tr und erneut liegt ein ereignisreiches Jahr hinter uns - schn, dass Sie dabei waren, noch schner, wenn Sie wiederkommen! Die erste Gelegenheit, das Stadtarchiv zu besuchen, erhalten Sie gleich am 2. Januar 2024 mit einer Neujahrsfhrung.

Neujahrsfhrung: Mit dem Direktor durch das Stadtarchiv am 2. Januar 2024, 17 Uhr!

Mchten Sie das Stadtarchiv im Rahmen einer Fhrung entdecken und Einblicke in Bereiche erhalten, die der ffentlichkeit sonst nicht zugnglich sind? Ich freue mich, Sie zu einem geschichtstrchtigen Neujahrsauftakt einzuladen: Vom Leipziger Marktplatz bis zur Sdspitze des Cospudener Sees und darber hinaus - so weit erstreckt sich die berlieferung des Leipziger Stadtarchivs. Eine beachtliche Strecke von knapp 14 km Archivgut voller unschtzbarer, einzigartiger Archivalien! Darunter finden sich neben den Akten der Stadtverwaltung auch ber 90.000 Karten und Plne, rund 4.000 Urkunden, mehr als 350.000 Fotografien, zahlreiche Modelle, Sammlungen, Nachlsse und vieles mehr. Bitte melden Sie sich ber folgenden Link fr die Fhrung durch das Stadtarchiv an: https://formulare.leipzig.de/fronte.../form/alias/1/Neujahr/ und weisen Sie uns Ihre Anmeldung bitte vor Veranstaltungsbeginn durch die Besttigungsemail nach, die Sie von uns erhalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Ausstellung „Vom Neuen Operetten-Theater zur Musikalischen Komdie. Die Geschichte des Leipziger Operettenensembles" verlngert!

Sofern Sie es noch nicht getan haben, mchte ich Sie ganz herzlich einladen, die Ausstellung Vom Neuen Operetten-Theater zur Musikalischen Komdie - Die Geschichte des Leipziger Operettenensembless zu entdecken. Sie ist bis zum 21. Dezember 2023 sowie vom 2.-4. Januar 2024 letztmalig zu den ffnungszeiten des Stadtarchivs zu besichtigen. Achtung: Am 4. Januar ist die Ausstellung nur bis 14 Uhr geffnet.

Gemeindeakten, Stadtverordnete und mittelalterliche Hotspots das neue Jahrbuch fr Stadtgeschichte ist da!

Pnktlich zum Jahresende erschien krzlich der dritte Band des Jahrbuches fr Leipziger Stadtgeschichte, eine gemeinsame Publikation des Leipziger Geschichtsvereins, des Stadtarchivs und des Stadtmuseums. Sie finden hier spannende Fakten, neueste Forschungen und frische Perspektiven auf die Geschichte Leipzigs. Sichern oder wnschen Sie sich Ihr Exemplar des neuen Jahrbuchs fr Stadtgeschichte und tauchen Sie ein in die reiche Geschichte unserer einzigartigen Stadt. Mit diesem Band lsst sich sogar bildlich in die Geschichte eintauchen, beschftigt sich Rico Heyl (Stadtarchivar des Archivverbunds Stadtarchiv/Staatsfilialarchiv Bautzen) doch mit den ffentlichen Badestuben im mittelalterlichen Leipzig zwischen 1301 - 1520 und zeigt auf, dass die "Leipziger Badestuben zweifellos Hotspots innerhalb der mittelalterlichen Stadtgemeinde" waren. Leipzig - London - Disneyland? Dr. Enrico Ruge-Hochmuth (Wirtschafts- und Kulturhistoriker an der Hochschule fr Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig) beschftigt sich in seinem Beitrag mit dem Leipziger Stadtraum, der durch die Ende des 19. Jahrhunderts hier stattfindenden Industrie- und Gewerbeausstellungen nachhaltig geprgt wurde. Beispielhaft genannt seien darber hinaus die Beitrge zur Volkserhebung vom 17. Juni 1953, die vor 70 Jahren niedergeschlagen wurde, aber im Gedchtnis der Stadtgesellschaft tiefe Spuren hinterlassen hat, zur Leipziger Gerichtsbarkeit in Prozessen um Hexerei und Zauberei (17./18. Jhd.) oder zu Farblithographien aus Leipziger Verlagen um 1900. Jahrbuch fr Leipziger Stadtgeschichte, 3. Band / 2023, im Auftrag des Leipziger Geschichtsverein e. V., des Stadtarchivs Leipzig, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, herausgegeben von Markus Cottin und Uwe John, Leipziger Universittsverlag 2023, 392 Seiten mit zahlreichen Abb., 30,- Euro, ISBN: 978-3-96023-575-0

Neue Bestnde online verfgbar - immer wieder ein Grund zum Feiern!

Seit kurzem stehen 31 Bestnde und 13 weitere Bestandsteile wie Druckschriften und Plne fr die Online-Recherche zur Verfgung. Darunter befinden sich der Runde Tisch der Stadt Leipzig, das Bro fr Verkehrsplanung, Kommunalwirtschaftsunternehmen, das Stdtische Leihhaus, das Irrensiechenhaus, das Stadtkabinett fr Kulturarbeit, der Leipziger Mnnerchor, der VEB Aeros sowie die Unterlagen der Gemeinden Eutritzsch, Leutzsch und Zuckelhausen, aber auch drei Schulbestnde, vier Nachlsse und neun Sammlungen, wie die umfangreiche familiengeschichtliche Sammlung Limburger, die Nachlassfragmente Max Ernst Opitz und Liddy und Walther Pientka oder die Sammlungen Horst Siegel und Rudolf Dietrich. Schauen Sie gern vorbei und stbern Sie ein wenig in Leipzigs Vergangenheit auf recherche-stadtarchiv.leipzig.de

 

Ich wnsche Ihnen angenehme Feiertage und ein frohes, neues Jahr. Ich freu mich darauf, Sie auch im kommenden Jahr im Stadtarchiv Leipzig zu begren.

Mit freundlichen Gren

Dr. Michael Ruprecht, Direktor des Stadtarchivs

_________________________________

Stadt Leipzig, Der Oberbrgermeister

Hauptamt

Stadtarchiv Leipzig

Postanschrift: Stadt Leipzig, Stadtarchiv, 04092 Leipzig

Hausanschrift: Stadt Leipzig, Stadtarchiv, Strae des 18. Oktober 42, 04103 Leipzig

 

Tel.: 0341 123-3800

Fax: 0341 123-3838

E-Mail: stadtarchiv@leipzig.de

Internet: https://stadtarchiv.leipzig.de

Recherche: https://recherche-stadtarchiv.leipzig.de

Facebook: facebook.com/stadtarchivleipzig